Neuheiten

2. Runde Südbadischer Verbandspokal – VfR Stockach-FC Radolfzell

2. Runde Südbadischer Verbandspokal: VfR Stockach-FC Radolfzell 1:0 (0:0).

Nach dem Kraftakt am Mittwoch gegen die SG Dettingen-Dingelsdorf, wurde es gegen den FC Radolfzell nicht einfacher. Die erste Chance gehörte den Gästen. VfR-Torhüter Nikola Schreng lenkte jedoch den Freistoß von Manuel Gutacker über die Latte. Auch die nächste Möglichkeit gehörte dem Verbandsligist. Daniel Wehrle genoss viel Raum im Halbfeld, schoss aber deutlich über das Tor. Nach einer Viertelstunde meldete sich auch die Offensive der Heimmannschaft mit einer starken Aktion: Nach Steilpass von Louis Streckel, kam Marius Henkel zum Abschluss, scheiterte jedoch am FC-Torwart Moritz Koch. In der 32. Minute dann der Führungstreffer für die Hausherren: Nach Unruhe im Strafraum der Gäste, grätschte Samuel Freitag den Ball über die Linie. Nur kurz darauf wurde es auf der anderen Seite wild. Der Radolfzeller Marc Zimmermann ließ sich nach einem Zweikampf mit Dennis Habibovic fallen. Der Unparteiische wertete diese Aktion als Schwalbe und zeigte die gelb-rote Karte. Dieser Platzverweis zeigte rasch Wirkung: Der VfR lies in der Folge Ball und Gegner nach Belieben laufen.

Nach der Halbzeit hatte der eingewechselte Elias Christiansen den Ausgleich auf dem Fuß, Nikola Schreng hielt aber mit einer starken Parade die Führung für den VfR fest. Im Anschluss kam von beiden Seiten wenig. Der FC Radolfzell versuchte das Spiel in Unterzahl in den Griff zu bekommen, der VfR hingegen setzte zunehmend auf lange Bälle. Nach 73 Minuten dann wieder eine Möglichkeit für die Gäste. Erneut versuchte es Elias Christiansen mit einer Einzelaktion, Nikola Schreng blieb im Tor der Heimmannschaft doch wieder Sieger. Nun zog der Verbandsligist das Tempo nochmal spürbar an und verbuchte eine weitere Chance durch Alexander Stricker. In der 85. Minute dann eine riesen Chance durch Yannick Schädler , doch auch diesen Schuss wehrte VfR-Torhüter Nikola Schreng ab und sicherte dem Landesligist den Einzug in die dritte Runde. (fek)

Tore: 1:0 ( 32.) Freitag
Bes.Vork: gelb-rot (34.) Zimmermann
Schiedsrichter: Barisic (Stetten).
Zuschauer: 150