Neuheiten

Spielbericht: VfR Stockach-FC Löffingen 2:1 (2:0)

Fußball-Landesliga: VfR Stockach-FC Löffingen 2:1 (2:0)

Gegen den favorisierten FC Löffingen fand der VfR gut in die Partie. Die ersten Aktionen fanden im Strafraum der Gäste statt. Dementsprechend zügig fiel auch der Führungstreffer für die Stockacher. Nach sechs Minuten nutzte Marius Henkel seine Schnelligkeit aus und grätschte den Ball zum 1:0 ins Netz. Auch im weiteren Verlauf der Begegnung überzeugte der VfR, sodass die Gäste sich sichtlich schwer getan haben in das Spiel zu finden. In den ersten 20 Minuten hatte der FC Löffingen nur eine Torchance zu verbuchen, als der Abschluss von Maximilian Benz deutlich übers Tor segelte. Besser machten es die Hausherren: In der 38. Minute wurde erneut Marius Henkel auf die Reise geschickt. Dieser blieb eiskalt, dribbelte den Gästetorwart aus und verwandelte zur 2:0-Führung.

Kurz vor der Pause wurde das erste Mal VfR-Torwart Mathias Wind gefordert, als ihn Simon Weißenberger aus kurzer Distanz prüfte. 
Nach dem Wiederbeginn blieb Stockach giftig in den Zweikämpfen und wurde vorne immer wieder durch schnelle Konter gefährlich. In der 55. Spielminute schafften die Gäste durch eine starke Einzelaktion trotzdem den Anschluss zum 1:2: Kim Hirschbolz nahm eine Hereingabe gekonnt mit der Brust an, drehte sich auf und nagelte den Ball unhaltbar ins Tor. Der VfR hielt dem darauffolgenden Druck jedoch stand und ließ sich nicht zu weit in die eigene Hälfte drängen. Und so kam es, dass die Heimmannschaft vor allem mit viel Leidenschaft und Effizienz vor dem Tor drei wichtige Punkte verbuchte. (fek)

Tore: 1:0 (6.) Henkel, 2:0 (38.) Henkel, 2:1 (55.) Hirschbolz.
Schiedsrichter: Philipp Porep.
Zuschauer: 80